Virtual Memory Initiative (VMI)

Mit ‚Benno Elkan AR‘ ist das ‚Mahnmal für die Toten des Bombenkrieges‘ des jüdischen Bildhauers Benno Elkan (1877 – 1960) virtuell verwirklicht worden. Über den seit Dekaden verschollenen Entwurf kam der Künstler zu Lebzeiten nie hinaus. Er starb 1960 in seinem Exil in London, dass er aufgrund eines Berufsverbotes der Nationalsozialisten aufsuchen musste. Aus sieben schwarz-weiß Fotos, die im Nachlass der Enkelin Elkans gefunden wurden, entstand das modernste Denkmal Deutschlands.

 

Die Geschichte von Benno Elkan ist die erste von vielen, die durch die Virtual Memorial Initiative (VMI) wiederauferstehen wird. Ziel dieser vom Deutschen Institut für virtuelle Realitäten angestoßenen Aktion ist es den Geschichten von Personen und Orten in Deutschland und weltweit durch den Einsatz von VR und AR Technologien neues Leben einzuhauchen.

Herausforderungen wie dem sich veränderndem Medienkonsum- und Lernverhalten junger Menschen ist durch eine bedarfsgerechte, virtuell unterstützte Erinnerungskultur beizukommen. Besonders im Hinblick auf wachsenden Populismus und den Rechtsruck westlicher Demokratien wäre es fahrlässig die Möglichkeiten neuer Medien, speziell virtueller Realitäten, nicht auszuschöpfen.

Mit der Virtual Memorial Initiative (VMI) hat das Deutsche Institut für virtuelle Realitäten (DIVR e.V.) eine offene Plattform für alle geschaffen, die sich in einen Dialog zur Bewahrung des kulturellen Erbes und den Lehren der Geschichte begeben und diese Ziele technologiegestützt verfolgen möchten. Entsprechend freudig laden wir Sie zur Unterstützung und Partizipation des ersten Schrittes der Initiative ein:

Zur Einweihung von ‚Benno Elkan AR‘ am 10.01.2020.

Weitere Informationen zu dem Event entnehmen Sie bitte der offiziellen Medieninformation der Stadt Dortmund, die als Gastgeber für die Akteure des Projektes, sowie Medienvertreter fungiert.

Kurator und Foreninitiator

Das DIVR ist ein auf nationaler Ebene agierender Verein, der sich mit den Chancen und Risiken von XR Technologien (Virtual Reality, Augmented Reality, Mischformen) auseinandersetzt. Wir initiieren Foren und setzen auf diesen Impulse, um die verantwortungsvolle Implementierung von XR-Tech in der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft zu gewährleisten. Zudem agieren wir als Kurator von Wissen rund um das Themenfeld und stellen dieses zur Verfügung.

Kontakt
  • Tel. +49 231 444 04 97
    Fax +49 231 444 04 98