Places _ VR Festival

Das Places _ VR Festival ist Deutschlands erstes Festival für Virtual Reality. Bei dem interdisziplinären Event im Kreativ.Quartier Gelsenkirchen-Ückendorf treffen sich Technologie-Expert*innen, Young Professionals, Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie die breite Öffentlichkeit. Nach dem erfolgreichen Start 2018 kehrt Places im Mai 2020 zurück und bietet eine Bühne für die neuesten Innovationen der Extended Reality.

Der Gelsenkirchener Stadtteil Ückendorf mit seinem urbanen Altbau-Charme dient als einzigartiger Schauplatz für das Places _ Virtual Reality Festival. Zwischen leerstehenden Immobilien und aufkeimendem Leben werden mittels Extended Reality neue Welten und zukünftige Möglichkeiten erlebbar. Einst pulsierte hier das Leben, dann war das Viertel karg und sanierungsbedürftig. Jetzt macht sich das Quartier auf den Weg in eine vitale Zukunft.

Das Places _ VR Festival ist Motor und gleichzeitig Ergebnis dieser Bewegung. Neben Ladenlokalen und Gründerzeithäusern ergänzen moderne Orte, wie der Wissenschaftspark Gelsenkirchen, die Bandbreite der dezentralen Festivalorte auf der Bochumer Straße.

Die Köpfe dahinter

Die MXR Storytelling UG wurde von Matthias Krentzek und Roman Pilgrim, den Machern des Places _ VR Festivals gegründet, um Veranstaltungsformate im Bereich Virtual Reality zu entwickeln und mit Partnern oder im Auftrag des Kunden umzusetzen.

Das Team der MXR storytelling besteht aus Spezialisten für Eventorganisation, Maketing sowie der Inszenierung von & mit digitalen Inhalten. Für die Erfolge mit dem Places _ VR Festival wurde die MXR Storytelling im Juni 2019 mit dem NRW-Touristikpreis #urbanana ausgezeichnet.

Kurator und Foreninitiator

Das DIVR ist Kurator von Forschungsergebnissen und Wissen zu Themen der virtuellen Realität im deutschsprachigen Raum. Es organisiert Foren und Veranstaltungen zum Austausch und sieht sich der Förderung und Illumination der involvierten Akteure verpflichtet. Als Drehkreuz für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft leistet es Aufklärungsarbeit, erörtert Chancen und Risiken der Technologien VR, AR, XR und leitet Handlungsempfehlungen aus den gesammelten Erkenntnissen ab.

Kontakt
  • Tel. +49 231 444 04 97
    Fax +49 231 444 04 98