Contentverse Initiative (CVI)

Die Content-Verse Initiative richtet sich an die Buch- und Medienwirtschaft, sowie an die Kreativwirtschaft in Deutschland. Es sollen die Möglichkeiten von XR Technologie für diese Märkte ausgelotet und Modellprojekte zur erfolgreichen Gestaltung der digitalen Transformation dieser Branchen initiiert werden.

Für die Buch- und Medienwirtschaft liegen die Potentiale vor allem in der AR Technologie. Mit ihr ist eine beliebige Erweiterung der bestehenden Realität um digitale Medien möglich. So können auf einem Print-Cover die Informationen von sechzig Seiten platziert werden. Dies eröffnet völlig neue Möglichkeiten, die nun einer wirtschaftlich sinnvollen Funktion zugeführt werden müssen.

  • Die Content-Verse Initiative wurde von Timon Lorenz Thöne initiiert und entstand auf Basis eines Pilotprojektes, dass ursprünglich nie über den eines einzelnen Kunstprojektes hinausgehen sollte. 

    Durch den Gewinn des Sonderpreis Innovation im Rahmen des Wild-Card Programms der Leipziger Buchmesse 2019 bekam das Projekt einen Schub. So wurde es nicht nur in Leipzig sondern auch auf der Frankfurter Buchmesse ausgestellt und für die Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten nominiert.

    Weitere Informationen zu diesem Pilotprojekt, dessen weitergeführte Überlegungen in CVI aufgehen, finden Sie hier.

Kurator und Foreninitiator

Das DIVR ist Kurator von Forschungsergebnissen und Wissen zu Themen der virtuellen Realität im deutschsprachigen Raum. Es organisiert Foren und Veranstaltungen zum Austausch und sieht sich der Förderung und Illumination der involvierten Akteure verpflichtet. Als Drehkreuz für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft leistet es Aufklärungsarbeit, erörtert Chancen und Risiken der Technologien VR, AR, XR und leitet Handlungsempfehlungen aus den gesammelten Erkenntnissen ab.

Kontakt
  • Tel. +49 231 444 04 97
    Fax +49 231 444 04 98