Die Verleihung des DIVR Awards am 23. Mai 2019

Die Verleihung des DIVR-Award 2019 steht bevor. Für diesen bewarben sich 49 Projekte von mehr als 24 Hochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet. Ein Ergebnis das beweist, dass die Themen rund um die virtuelle Realität längst keine vereinzelten Modeerscheinung mehr sind.

Neben der Zahl an Einsendungen ist es vor allem deren thematische Vielfalt, die uns beeindruckt. Sie bestätigt, dass Virtual Reality alle Bereiche der Gesellschaft erreichen und verändern wird. Entsprechend nah liegt es besonders herausragende Projekte mit Preisen auszuzeichnen und damit die digitale Transformation in Deutschland zu fördern.

Vergabe des DIVR-Award

2019 werden 3 Preise und ein Sonderpreis verliehen:
  • best concept
  • best impact
  • best tech
  • Gamechanger*

*wird nur verliehen, wenn es eine entsprechend herausragende Bewerbung gibt

In einer Vorauswahl qualifizierten sich 19 Projekte von 16 Hochschulen für die Shortlist und erhalten damit die Möglichkeit ihre Arbeiten im Rahmen des „VR Science & Business Days“ einer Fachjury und einem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Die Gewinner werden am selben Abend feierlich bekannt gegeben. Anschließend folgt das „MATCH ME IF YOU CAN! VR SPECIAL“ des Mediennetzwerk.NRW. Für dieses Event ist eine Anmeldung auf eventbrite erforderlich.

VR Science & Business Day

Am Donnerstag, 23.5.2019 findet im Wissenschaftspark Gelsenkirchen der erste „VR Science & Business Day” statt. In drei unterschiedlichen Einzelformaten werden die Themen Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality aus verschiedenen Aspekten thematisiert. Die Verknüpfung der Bereiche Wissenschaft und Wirtschaft steht dabei im Fokus. Mit Fachvorträgen, Workshops, der Verleihung des DIVR Award sowie einer Netzwerkparty wird das Branchencluster Virtual Reality Technologie weiter am Standort Gelsenkirchen / Ruhrgebiet verankert:

Praxisworkshop „IBB meets VR”

Entwicklung von Virtual Reality-Szenarien für die internationale Berufsbildung

Auf dem Workshop ‚IBB meets VR‘ diskutieren Projekte der BMBF-Förderinitiative „Internationalisierung der Berufsbildung (IBB)“ und weitere Berufsbildungsakteureaus unterschiedlichen Bereichen mit Virtual Reality-Experten des Projektes CoWin in unterschiedlichen Themenworkshops zukünftige Szenarien der internationalen Berufsbildung.

Das interaktive Event besteht aus Keynotes, Workshops und Diskussionsrunden.

Datum: 23.05.2019
Zeit: 14-18 Uhr
Ort: Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Plenarsaal

DIVR-Award Tour

An den deutschen Hochschulen wird eifrig zum Thema Virtual Reality geforscht. Immer mehr VR-Labore entstehen. Professoren, Lehrstühle und Studierendenentwickeln Prototypen und testen die Anwendungsmöglichkeiten der jungen Technologie. Das Deutsche Institut für Virtual Reality (DIVR) und das Places VR Festival zeichnen die besten VR-Projekte der deutschen Hochschulen mit einem Award aus.

Die Shortlist der Wettbewerbseinreichungen werden eingeladen ihre Projekte im Wissenschaftspark zu präsentieren.

Im Anschluss an den offiziellen Juryrundgang wird interessierten Unternehmern, Wissenschaftlern und Fachleuten die Möglichkeit gegeben, die Projekte zu testen und Kontakt zu den Hochschulen herzustellen.

Die Award-Verleihung findet zu Beginn der „Match me if you can” Netzwerkparty auf der Bühne statt.

Die VR-Stationen der Hochschulen werden auch am Abend nach der Verleihung geöffnet bleiben. Hier treffen Kreativszene und VR-Experten aufeinander.

Datum: 23.05.2019
Zeit: 17:00-18:30 Uhr
Ort: Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Arkade

“Match Me If You Can - VR Special”

Branchenübergreifende Netzwerkparty der Medien- und Kreativszene

Mediennetzwerk.NRW und Film- und Medienstiftung NRW haben mit dem „Match Me If You Can!“ ein Networking-Event geschaffen, dass zum branchenübergreifenden Austausch der Medien- und Kreativszene einlädt.

Das erfolgreiche Format findet in diesem Jahr mit einem VR Special das erste Mal im Ruhrgebiet statt und will damit die Regionen in NRW enger vernetzen.

Datum: 23.05.2019
Zeit: 18:30-00:30 Uhr
Ort: Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Arkade

Kurator und Foreninitiator

Das DIVR ist Kurator von Forschungsergebnissen und Wissen zu Themen der virtuellen Realität im deutschsprachigen Raum. Es organisiert Foren und Veranstaltungen zum Austausch und sieht sich der Förderung und Illumination der involvierten Akteure verpflichtet. Als Drehkreuz für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft leistet es Aufklärungsarbeit, erörtert Chancen und Risiken der Technologien VR, AR, XR und leitet Handlungsempfehlungen aus den gesammelten Erkenntnissen ab.

Kontakt
  • Tel. +49 231 444 04 97
    Fax +49 231 444 04 98